zurück zum Download-Bereich

Erweiterungen und Korrekturen

Finanz- und Nachfolgeplanung
Kundenverwaltung (FPM)

Finanz- und Nachfolgeplanung - 2022-03
1. Die Auswertung "Liquidität" > "Weitere" > "Szenarien" wurde überarbeitet. Hier wird nun die Liquiditätssituation ab dem Risikozeitpunkt über 3 Jahre dargestellt.
2. Um zum Beispiel die Auswirkungen von lebzeitigen Schenkungen zeigen zu können, wurde ein neues Szenario "Todesfall zur Lebenserwartung" geschaffen. Die simulierten Todeszeitpunkte ergeben sich durch die Parameter "Lebenserwartung" im Stammbaum.
3. Im Vorgang "Berufsunfähigkeitsversicherung" wurde in der Erfassung unter "Nachrichtlich" das Feld "Bruttobeitrag" aufgenommen. Dies wird in Verbindung mit dem GSCHWIND FPM verwendet, als Grundlage für den Provisionsassistenten.
4. Für die Vorgänge wurde für das Eingabefeld "Gesellschaft/Institut" nun eine Liste von Anbietern hinterlegt, die bei der Erfassung zur automatischen Vervollständigung angeboten werden. So können unterschiedliche Schreibweisen und Tippfehler vermieden werden. Unter den "Optionen" lässt sich die Liste individuell anpassen.
5. In den Auswertungen werden bei der Auswahl des Risikoszenarios die Optionen, die den Partner betreffen, künftig nicht mehr auswählbar sein, wenn kein Partner erfasst wurde.
6. In der Nachfolgeauswertung "Schenkungen" wurde die "Schenkungsteuer", also der auf die Schenkung anfallende Steuerbetrag, mit in der Spalte "Steuerwert" aufgenommen. Zusätzlich wurde die Spalte "Verkehrswert" in "Schenkungswert" umbenannt, um den zivilen Wert der Schenkung des Begünstigten exakter zu spezifizieren.
7. Im Datenblatt einer Immobilie, sowie im Erfassungsdialog konnte es dazu kommen, dass eine zugeordnete Stück-Schenkung in der Finanzierungsliste erwähnt wurde. Dies wurde angepasst.
8. Der Vorgang "Wertpapier" wurde durch eine Option "Sparende im Todesfall" erweitert, so kann für die Erben eine Annahme getroffen werden.
9. In der Expertise wird in der Tabelle "Stammdaten" der Güterstand nicht mehr ausgewiesen, wenn der Partner in der Planung bereits vorverstorben ist.
10. Ist im Planungsdokument der Berater noch als Musterfirma erfasst, wird beim Laden die aktuelle Standardeinstellung für die Signatur übernommen. Weichen Beraterdaten von festgelegtem Standard ab, so wird auf der Seite "Stammdaten" darauf hingewiesen und kann direkt aktualisiert werden.
11. Im Erfassungsdialog einer Empfehlung wurde eine Schaltfläche "Umsetzen..." ergänzt. Damit kann bei einer erneuten späteren Beratung die zuvor erfasste Handlungsempfehlung als Vorgang in den aktuellen Status Quo übernommen werden.
12. Im Erbrecht Österreich wird auch nicht verheirateten Lebensgefährt(inn)en der Nachlass zugesprochen, wenn keine andern gesetzlichen Erben existieren und Erblasser und Lebensgefährte/in mindestens 3 Jahre in einer gemeinsamen Wohnung gelebt haben. Dies wurde ergänzt.
13. Im Steuerrecht "Österreich" war die Erfassung des Jahreswert (Fruchtgenuss/Nießbrauch) doppelt dargestellt. Dies wurde bereinigt.
14. Die Versicherungsübersicht wurde ergänzt um die Möglichkeit, die Vorgänge auf Kunde oder Partner zu beschränken. Auch kann man statt der Sortierung nach Versicherungsgesellschaft alternativ nach Versicherungsarten auswählen.
15. Die Übersicht der Vorgangsliste wurde für die Verwendung in der Expertise verbessert. Optional lässt sich die Summenzeile ausblenden. Der Vermögenswert entspricht dem Status Quo Wert.
16. Es wurde eine neue Schnittstelle geschaffen, um Investmentdaten, die bei QPLIX erfasst sind, zu importieren.
17. Die Auswertungen der Übersichts- und Detail-Tabellen, als auch die Säulendiagramme können nun die Differenz zu einer anderen Situation darstellen, sei es mit Risikoszenario als auch mit und ohne Empfehlung. Sogar das Gegenüberstellen von unterschiedlichen Empfehlungsszenarien ist damit möglich.
18. Die Schnittselle zur FinAPI wurde angepasst, da hier die Erfassung von Bankverbindungen überarbeitet und vereinfacht wurde.
19. Wählt man in der Expertise ein Kapitel aus, so ist die Selektion recht unscheinbar, wenn der Fokus die Liste verlässt. Dies wurde verbessert.
Kundenverwaltung (FPM) - 2022-03
1. Erinnerungen an Geburtstage wurden immer angezeigt, da die Option "Keine" nicht berücksichtigt wurde. Dies wurde bereinigt.
2. In der Datenbank wurden für Benutzerdefinierte Felder vom Typ "Seite/Gruppe", (die nur zur Gliederung existieren) auch unnötig Datenfelder angelegt. Dies wurde angepasst.
3. Aus Provisionen resultierende Zahlungen anzeigen lassen, ist nun über das Kontextmenü (rechte Maustaste) möglich. Das ist zum Beispiel in den Eigenverträgen in den Details unter Provisionen nützlich.
4. Wenn man versucht die verknüpfte E-Mail aus einer Aufgabe zu öffnen, passiert augenscheinlich nichts. Dies wurde bereinigt.
5. Wird in der Vorgangsliste/Vertragsübersicht die Schaltfläche zum "Import" aufgerufen, so wurde entweder ein Fehler dargestellt oder die Ergebnisse nicht beim Kunden gespeichert. Dies wurde korrigiert.
6. In der Übersicht der Vorgänge/Empfehlungen kann als weitere Spalte der Beginn / Zeitpunkt ausgewählt werden.
7. Bei der Erfassung einer neuen Provision zu einem Vorgang/Vertrag wird nun automatisch der Betreuer des Vorgangs als Berater übernommen. Nachträgliche Anpassungen sind selbstverständlich weiterhin möglich.
8. In der Übersicht aller Vorgänge konnte man aus der Zwischenablage auch kopierte Datensätze wieder einfügen, die dann nicht mehr auffindbar sind. Dies wurde bereinigt.
9. Für die Gestaltung von Briefvorlage wurden die Makros {ReferenzDokument} und {ReferenzDatum} geschaffen, die bei einer Rechnung die Nummer und Datum des Lieferscheins enthalten, sowie bei Storno-Rechnungen die Nummer und Datum der ursprünglichen Rechnung.
10. Im oberen Hauptmenü wurde die Option "Brief neu" aufgenommen. So ist es nun auch möglich, mehrere Kontakte zu markieren und einen Serienbrief zu erstellen. Manche Anwender ermöglicht das auch gesammelt jeweils eine Rechnung mit gleichem Artikel zu erstellen.