zurück zum Download-Bereich

Erweiterungen und Korrekturen

Finanz- und Nachfolgeplanung
Kundenverwaltung (FPM)

Finanz- und Nachfolgeplanung - 2021-02
1. Für den Partner wurde die Option "Erbverzicht" ergänzt.
2. Künftig ist es möglich den TeamViewer aus dem Programm heraus zu starten, um dem GSCHWIND Support Zugriff auf den Monitor zu ermöglichen.
3. Für die Erbschaftsteuerberechnung in Deutschland wurde für die Berechnung des fiktiven Zugewinnausgleich der §5 Abs. 1 ErbStG ergänzt. Wenn im Erwerb des Ehepartners Steuerbefreiungen berücksichtigt werden, so wird der steuerfreie Zugewinn im Verhältnis gekürzt.
4. Für das Erbschaftsteuerrecht Deutschland wurde vom Gesetzgeber beschlossen, dass Nachlassverbindlichkeiten, die keinem Vermögenswert zugeordnet sind, allen Werten verhältnismäßig zugeordnet werden und entsprechend etwaiger Begünstigungen reduziert angesetzt werden müssen. Dies wurde umgesetzt.
5. In der Steuerrechnung wurden Kursgewinne aus Wertpapieren doppelt berücksichtigt, wenn diese in einer vermögensverwaltenden Kapitalgesellschaft gehalten werden. Dies wurde korrigiert.
6. Ist in einem Vorgang der kapitalbildenden Altersvorsorge eine Beitragsbefreiung im BU-Fall erfasst, wurde diese bereits in einer ggfls. erfassten vorhergehenden Krankheitsphase berücksichtigt. Dies wurde angepasst.
7. Wird bei der Auswahl einer Expertisen-Vorlage das Verzeichnis geändert, so wurde dieses geänderte Verzeichnis beim nächsten Mal als Standard-Verzeichnis vorbesetzt. Dies ist nun nicht mehr der Fall. Unter Extras > Optionen > Verzeichnisse kann dauerhaft der Vorlagenordner eingestellt werden.
8. In den Tabellen und Diagrammen der Expertise konnte in den Optionen zur Darstellung nicht das Szenario "Geänderter Ruhestand" ausgewählt werden. Dies wurde ergänzt. Gleiches gilt auch für die Makros.
9. Im GSCHWIND Nachfolgeplaner kann nicht die Kundendaten > Einstellungen > Erweitert aufgerufen werden, um z.B. Einstellungen für den Liquiditätsüberschuss oder die Berücksichtigung des Partners zu ändern. Dies wurde ergänzt.
10. In den Auswertungen zur Liquidität und Steuer zeigten Beteiligungen im Todesfall, die zuvor unter Nießbrauchsvorbehalt verschenkt wurden, negative Einkünfte an. Dies wurde behoben.
11. Wird das Programm in einer RemoteDesktop-Umgebung (oder auch Terminalserver-Session) gestartet, danach die Verbindung getrennt und wieder erneuert, so stürzte das Programm in einigen Fällen ab. Das gleiche Problem trat auch auf, wenn das Zoom-Level der Anzeige zur Laufzeit geändert wurde.
12. Es wurde ermöglicht einen Vorgang "Vermögensverwaltende Gesellschaft" im Rahmen einer Stückschenkung zu übertragen.
Kundenverwaltung (FPM) - 2021-02
1. Einem Benutzer das Passwort zurück zu setzen ist nur im Kontextmenü der Benutzerübersicht möglich. Zukünftig kann diese Funktion auch im Detaildialog des Benutzers gestartet werden.
2. Beim Anlegen oder Ändern eines erfassten Telefonats, wurden in der Auswahlbox der Mitarbeiter immer alle dargestellt, die jemals erfasst wurden. Dies wurde ersetzt durch eine Schaltfläche mit mehr Komfort.
3. Manchmal ist es notwendig, zur Analyse eines unerwarteten Verhaltens des FPMs, die Datensätze der Datenbank zu untersuchen. Dazu wurde im Programm eine Ansicht geschafffen, die nach Eingabe eines Support-Kennworts die Daten darstellt.
4. Werden die Kontakte mit Outlook synchronisiert, konnte es dazu kommen, dass Kontakte, die in den Papierkorb verschoben oder fusioniert wurden, letztendlich mehrfach im FPM existierten. Dies wurde angepasst.
5. Beim Importieren von Kontakten aus MS Excel wird zunächst geprüft, ob der Kontakt bereits besteht und entsprechend zur Zusammenführung angezeigt. Berücksichtigt wurden auch Personen, die bereits in den Papierkorb gelöscht wurden. Diese werden nun "wiederhergestellt".
6. Im Modul "Vertriebsaktion" wurden Bedienverbesserungen geschaffen. Wird die Kampagne gelöscht, so müssen nicht mehr zuvor alle Teilnehmer entfernt werden. Auch eine Mehrfachauswahl der Aktionen in der Übersicht ist nun möglich.
7. Ist ein Kontakt in der Übersicht, sowie im Papierkorb enthalten, wurde bei der automatischen Zuordnung eines Telefonats ggf. der gelöschte Kontakt ausgewählt. Diese werden zukünftig nicht berücksichtigt.
8. Für den Bereich "Eigene Ansichten" unter "Kontakte" konnte nicht die Spalte "Kontakt" wie aus der Kontaktübersicht ausgewählt werden. Diese wurde ergänzt.
9. Wird zu einer E-Mail eine Aufgabe erfasst, also der Bearbeiter zugewiesen, so konnte der Bearbeiter diese E-Mail aus der Aufgabe heraus nicht öffnen (Das Postfach dieser E-Mail ist ungültig). Dies wurde bereinigt.
10. Werden mehrere Kontakte gleichzeitig bearbeitet, so wurde unabhängig von der Auswahl des Feldes auch immer "Erinnerung setzen" angezeigt. Dies wurde bereinigt.
11. Beim Synchronisieren der E-Mails wurden vereinzelte E-Mails nicht berücksichtigt und waren damit im Programm nicht auffindbar. Dies wurde korrigiert.
12. Die Aufbewahrungsfrist für Kampagnen (vormals Vertriebsaktionen) bezog sich auf die Teilnehmer. Zukünftig ist die Kampagne gemeint.
13. In dem Detaildialog eines Finanzplans ist es nun möglich, die Planung wieder als Datei zu exportieren.