zurück zum Download-Bereich

Erweiterungen und Korrekturen

Finanz- und Nachfolgeplanung
Kundenverwaltung (FPM)

Finanz- und Nachfolgeplanung - 2018-02
1. Die statistischen Haushaltskosten wurden auf den Datenbestand von 2013 aktualisiert. Der Vorgang Haushaltskosten wurde zur Nutzerfreundlichkeit komplett überarbeitet.
2. Der Vorgang "Geschlossener Fonds" wurde überarbeitet, um taggenaue Ergebnisse zu erzielen. Dazu wurden die Erfassungen "Laufzeit" und "Zahlungsmonat" auf die Eingabe eines Fälligkeitsdatums umgestellt.
3. Im Berechnungsdialog des Vorgangs können für Konten und Darlehen die konkreten taggenauen Buchungen angesehen werden. Diese Kontoauszüge oder Tilgungspläne können über das Datenblatt ausgedruckt werden.
4. Das Datenblatt des Vorgang Vermögensverwaltung und Wertpapier wurde verbessert. Ein-, Auszahlungen sowie die Struktur lassen sich nun besser nachvollziehen.
5. Das Abonnieren des GSCHWIND Newsletters kann nun auch aus dem Programm heraus im Menü "Hilfe" initiiert werden.
6. Im Steuerrecht Österreich wurde die Liquiditätsrelevanz bei Berechnung der Zinsen vereinheitlicht. In manchen Konstellationen wurden falsche Steuerbeträge ermittelt. Dies wurde behoben.
Kundenverwaltung (FPM) - 2018-02
1. Um zu verhindern, dass eine E-Mail unbeabsichtigt ohne Betreff oder Anhang abgeschickt wird, erfolgt vor dem Versenden ein Hinweis des Programms. Dieses versucht anhand ihres Eingabetextes zu erkennen, ob Sie beabsichtigen einen Anhang zu verschicken.
2. Die Bearbeitung von Serienterminen wurde überarbeitet. Bei Änderung von diesen werden jetzt Änderungen in Einzelterminen beibehalten. Dies betrifft auch die Outlooksynchronisation.
3. Der Erfassungsdialog der Telefonate wurde um ein Thema erweitert. Der Inhalt des Themas wird beim Erstellen einer Aufgabe, eines Termines oder einer Tätigkeit aus dem Telefonat heraus mit übernommen. Weiterhin wird das Thema im Verlauf in der Spalte Beschreibung angezeigt. Wird kein Thema angegeben, steht wie bisher die Notiz in der Beschreibung.
4. Alle Erfassungsdialoge sind jetzt ausdruckbar. Das Layout der Ausdrucke wurde überarbeitet.
5. In der Verwaltung kann jetzt für alle Ausdrucke im FPM festgelegt werden, welche Schriftarten verwendet werden sollen.
6. Wenn eine Urlaubsserie eingegeben wird, werden Wochentage, an denen der Mitarbeiter nicht arbeitet, also eine Arbeitszeit von null Stunden eingetragen hat, übersprungen.
7. Die automatische Erfassung der Arbeitszeit wurde überarbeitet. Wenn ein Mitarbeiter das Programm am gleichen Tag beendet und wieder neu startet oder an diesem Tag gar nicht arbeiten müsste, erfolgt eine Nachfrage vom FPM, wie die Arbeitszeit fortgesetzt werden soll. Dadurch ist es auch möglich sich "inkognito" (ohne Arbeitszeitaufzeichnung) ausserhalb der regulären Arbeitszeit nochmal am Programm anzumelden. Weiterhin werden bereits erfasste gesetzliche Abzüge der Arbeitszeit nicht mehr mit danach getätigten Pausen verrechnet.
8. Für eine bessere Übersichtlichkeit wurde der Dialog der Briefe neu gestaltet.
9. In manchen Fällen konnte es vorkommen, dass beim Beantworten einer E-Mail die vorgegebenen Formatvorgaben des FPM nicht angewandt wurden. Dieses Problem wurde behoben.
10. Das Abonnieren des GSCHWIND Newsletters kann nun auch aus dem Programm heraus im Menü "Hilfe" initiiert werden.
11. Bei den Verweisen wurde ein Assistent geschaffen, der alle Verweise anpasst, wenn die ursprünglichen Verzeichnisstrukturen verändert wurden/werden sollen.
12. Wenn als Prozesschritt eine Prozessvariable geändert werden soll, sind die Prozessvariablen bei der Definition eines Prozessschrittes jetzt für die Vorbesetzung wieder auswählbar.
13. Beim Speichern einer Reportingvorlage werden bereits erfasste Vorlagen wieder angezeigt, so dass bereits existierende Vorlagen durch Auswahl auch überschrieben werden können.