zurück zum Download-Bereich

Erweiterungen und Korrekturen

Finanz- und Nachfolgeplanung
Kundenverwaltung (FPM)

Finanz- und Nachfolgeplanung - 2018-03
1. Der Vorgang "Geschlossener Fonds" lässt sich nun auch mit Niessbrauchsvorbehalt verschenken.
2. Für Fondsgebundene Lebensversicherungen werden im Steuerrecht Deutschland bei der Besteuerung der Gewinne ab 2018 aus Kapitalleistungen 15% Abschlag berücksichtigt, die aus dem Investmentsteuerreformgesetz 2018 resultieren.
3. In der Immobilienauswertung wurden für die Ermittlung der Objektrendite die Wertzuwächse der Tilgungsersatzinstrumente berücksichtigt. Diese wurden für die Berechnung entfernt.
4. In der Erfassungsmaske zur Vermögensverwaltung wurde bei nicht detaillierter Erfassung der Struktur die Felder zur Wertsteigerung und Ausschüttung getauscht.
5. Im Vorgang "Ausgereichtes Darlehen" wurde die Erfassung der ersten Zahlung vereinfacht.
6. Im Vorgang "Vermögensverwaltung" wurde die steuerliche Option aus den Assetklassen in den Vorgang selbst verlegt. Ausserdem wurde die Erfassung der Struktur vereinheitlicht.
7. Die Schnittstelle zu Navigato der Microplan GmbH konnte in einigen Fällen nicht mehr verwendet werden, da die Verbindung keine sicheren Kanal aushandeln konnte. Dies wurde verbessert.
8. Im Vorgang "Nichtselbständige Arbeit" wurde der Brutto-Netto Rechner überarbeitet und auf die aktuellen Vorgaben angepasst.
9. In der Auflistung der Immobilien (Auswertung > Übersicht) werden nun die Eigengenutzten Immobilien vor den Fremdgenutzten dargestellt.
10. Unter Extras -> Optionen -> Auswertungen kann nun festgelegt werden, ob die Säulen- und Balkendiagramme einen 3D-Farbverlauf erhalten. Dies betrifft, sofern kein individuelles Layout verwendet wird, dann auch den Ausdruck.
11. In den Vorgängen der Kapitalversicherungen, wurde die automatisch ermittelte Rentenleistung immer für den Versicherungsnehmer berechnet. Dies wurde auf die versicherte Person korrigert.
12. In der Expertise wurde das Makro für die Auflistung aller Kindernamen aufgehübscht. Anstatt alle Namen mit "und" zu verknüpfen, wird nun ein "," als Trennzeichen verwendet.
13. In der Expertise wurde für "Bedingte Texte" das Format "Eingerückt" ergänzt.
14. Im Vorgang "Depot" lassen sich über eine csv-Datei die Positionen importieren. Sofern keine ISIN vorhanden ist, führte das dazu, dass alle Positionen zu einem Titel zusammengeführt wurden. Dies wurde behoben.
15. Für die Nachfolgeplanung Erbrecht Deutschland wurden für die Immobilienbewertung nach dem Etragswertverfahren die Pauschalsätze der Bewirtschaftungskosten (Anlage 23 BewG) zur Auswahl ergänzt.
16. In der Nachfolgeplanung wurde für die Indexierung der Geschenke der Lebenshaltungskostenindex von 2017 ergänzt (109.3%)
Kundenverwaltung (FPM) - 2018-03
1. Bei der Erstellung einer Rechnung zu einer Tätigkeit wird bei der Artikelbeschreibung der Tätigkeit jetzt die Bezeichnung der Tätigkeit mit ausgewiesen. Die Uhrzeiten wurden aus der Artikelbeschreibung entfernt.
2. In der Verwaltung wurde ein Reiter Papierkorb eingerichtet. Dieser unterstützt den Anwender bei der Umsetzung der Vorgaben aus der EU-DSGVO. In diesem Reiter werden die entfernten Kontakte verwaltet. Weiterhin sind hier Löschfristen für FPM-Elemente hinterlegbar und eine Liste löschbarer Elemente zu entnehmen. Dadurch wird der Anwender bei der Einhaltung des Datensparsamkeitsprinzips unterstützt. Die Erstellung des Datenblatts wurde dahingehend erweitert, das jetzt alle Daten die zum Kunden erfasst sind in eine Übersicht exportierbar gemacht werden.
3. Wenn eine Rechnung ohne Artikelliste erstellt wird, so wird das Makro {Zahlungsziel} aus der Vorlage jetzt im fertigen Brief auch korrekt aufgelöst.
4. In den Tätigkeiten ist es jetzt möglich Auslagen bzw. Pauschalen zu erfassen, die nicht zeitbezogen sind. Diese können dem Kunden mit in Rechnung gestellt werden.
5. Werden Tätigkeiten abgerechnet, so weist der FPM darauf hin, wenn sich in der zu erstellenden Rechnung Positionen mit einem Preis von 0 EUR befinden. Dieses können dann wahlweise aus der Rechnung entfernt werden. So ist es möglich Tätigkeiten die dem Kunden nicht in Rechnung gestellt werden nicht auf der Rechnung auszuweisen, und trotzdem als abgerechnet zu deklarieren, ohne manuelle Korrekturen vornehmen zu müssen.
6. Im Reporting wird jetzt im Deckblatt der Titel des Kontaktes mit angezeigt, wenn ein Titel hinterlegt ist. Des Weiteren kann im Makro Kontakt und Partner optional festgelegt werden, ob der Titel mit ausgegeben werden soll.
7. Im Reporting kann sich jetzt die Auswertung der Fälligkeiten außer auf den aktuellen Auswertezeitraum auch auf dem Zeitraum nach dem Ende des Auswertezeitraums beziehen. Dadurch ist es möglich fällige Assets, die demnächst anstehen, dem Kunden zu visualisieren.
8. Wenn eine E-Mail nicht versendet werden konnte oder das Programm unerwartet beendet wurde, während der Erfassung einer neuen E-Mail, ging der Inhalt der E-Mail verloren. Dieses Problem wurde behoben, indem der FPM eine Sicherungskopie erstellt. Diese Sicherung beinhaltet nur den Text der E-Mail.
9. In der Fälligkeitenübersicht wurden die Assetpositionen der Vermögensverwaltung separat ausgewiesen. Diese wurden entfernt.
10. Die Einstellungen für E-Mailserver wurden überarbeitet und verbessert. Nun wird auch STARTTLS unterstützt.
11. In der Verwaltung ist es jetzt möglich Vorlagen für E-Mails zu hinterlegen. Diese können beim Erstellen einer neuen E-Mail geladen werden.
12. Das Ausdrucken von E-Mails war umständlich und wurde verbessert. In Kopf und Fusszeile werden nun Absender und Betreff dargestellt. Zusätzlich gibt es eine Schaltfläche, um die E-Mail zu drucken.
13. Der Ausdruck der Listen wurde im Layout ein wenig verbessert. Insbesondere die Übersicht der Arbeitszeiten hatte eine ungeeignete optische Darstellung.
14. Bei der Auswahl von Filtern in der Gesamtauswertung können jetzt auch neue Filtereinträge erzeugt oder bestehende bearbeitet werden.
15. Wenn auf eine E-Mail geantwortet wird, so ist jetzt als Absender-Konto immer das Postfach voreingestellt, das diese E-Mail erhalten hat.